Banner
Facebook Twitter

Der Medicus (The Physician)

 

Der Medicus (The Physician): Prächtige Monumental-Verfilmung des Weltbestellers von Noah Gordon (Trailer und Filmkritik)

Verlosung von Tickets & Goodies im Dezember!  HIER

Inhalt: England im 11. Jahrhundert – Rob Cole (Tom Payne) hat eine aussergewöhnliche Gabe: als kleiner Junge fühlt er, dass seine kranke Mutter sterben wird und muss hilflos zusehen, wie sich seine Vorahnung erfüllt. Auf sich allein gestellt, schliesst sich der junge Waise einem fahrenden Bader (Stellan Skarsgård) an, der ihm neben den üblichen Taschenspielertricks auch die Grundlagen der mittelalterlichen Heilkunde nahe bringt. Schon als Lehrling erkennt Rob die Grenzen dieser einfachen Praktiken. Eines Tages erfährt er von dem berühmten Universalgelehrten Ibn Sina (Ben Kingsley), der im fernen Persien Medizin lehrt, und er beschliesst, sich dort zum Arzt ausbilden zu lassen. Auf seiner Reise begegnet Rob Cole zahllosen Gefahren und Herausforderungen, muss Opfer erbringen und sich seinen Weg bedingungslos erkämpfen. Am Ende wird sein unbeirrtes Streben nach Wissen mit Erkenntnissen über die Welt und über sich selbst mit Freundschaft und wahrer Liebe belohnt.

Kritik: Es gibt literarische Stoffe, über die Jahrzehnte keine Filmträume geträumt werden. Sie galten oder gelten formal als unverfilmbar, der Autor gibt die Rechte nicht frei, oder man schätzt das Interesse des Publikums als zu gering ein. Wie damals Patrick Süsskinds „Das Parfum“ 1985 (2006 von Tom Twyker verfilmt) veröffentlichte Noah Gordon nur ein Jahr später als Süsskind seinen medizinhistorischen Roman „The Physician“ (Der Medicus). Sowohl „Das Parfum“ wie auch „Der Medicus“ wurden Weltbestseller. Nun hat sich der deutsche Regisseur Phillip Stölz („Die Nordwand“) des Stoffes angenommen. Auch wenn es einige arg gedehnte Einstellungen gibt und die Liebesgeschichte etwas aufgepfropft wirkt, so ist es Stölz gelungen, den mehr als 800 Seiten umfassenden Roman auf 150 opulente und spannende Filmminuten zu verdichten. Packendes, monumentales Kino mit aufwändiger CGI-Technik, für einmal nicht aus Hollywood.

Fazit: Faszinierende Story fantastisch umgesetzt. Ein Muss-ich-sehen-Streifen für alle Monumental-Kino-Fans.

Inside: Historisch verbürgt ist die Figur des Gelehrten Ibn Sina, im Orient als Avicenna bekannt. Der Vergleich mit dem Universalgenie Leonardi Da Vinci ist zulässig, denn Sina war nicht nur Arzt und Philosoph, er kannte sich auch in Fragen zu juristischen, astronomischen und mathematischen Themen aus. Als seine bedeutendste Arbeit gilt das Standardwerk „Kanon der Medizin“. Ibn Sina starb 1037 im Alter von 57 Jahren in Hamadan.

Isabella Fischer

Der Medicus (The Physician) / Historiendrama / Deutschland 2013 / Regie: Philipp Stölzl / mit Tom Payne, Stellan Skarsgård, Olivier Martinez, Emma Rigby u.a. / Verleih: Universal Pictures International Switzerland / 150 Minuten / Kinostart: 25. Dezember 2013

Eure Kommentare

Log Dich ein für deinen Kommentar

sonja 22.01.2014 22:29
Grandioser Monumentalfilm!