Banner
Facebook Twitter

Wreck-It Ralph (Ralph reicht's)

 

Wreck-It Ralph: Rasanter, farbenprächtiger und amüsanter 3-D-Familien-Animationsfilmspass! (Trailer und Filmkritik)

Verlosung von Tickets & Goodies  im Dezember!   HIER

Inhalt: Ralph (Originalstimme: John C. Reilly ) hat es satt, den alles und überall zerstörenden Bösewicht im Videogame „Fix-it-Felix Jr.“ zu mimen. Denn die Spielprogrammierer haben eine Figur in das Spiel eingepixelt, die einfach immer alles besser kann. Es ist dieser Felix mit seinem Zauberhammer, der für alles und jedes die Komplimente bekommt. Ralph schleicht sich daher in ein anderes Spiel, wo man als Hero einen tollen Orden gewinnen kann. Der angestrebte Coup misslingt, und Ralph kreiert irrtümlicherweise einen noch grösseren Bösewicht als er bis anhin hätte spielen sollen. Ein Fiesling, der die ganze Gameworld zu zerstören droht. Ralphs einzige Hoffnung ist Vanellope von Schweetz aus dem Cart-Racing-Game. Die junge Draufgängerin scheint als Einzige in der Lage zu sein, Ralph zu erklären, dass viel Gutes in ihm stecke. Werden die Beiden es schaffen, den übermächtigen Gegner zu eliminieren, bevor es „Game over“ heisst?

Kritik: Waren es Kinderpuppen, die bei den Pixar-Toy-Story-Animationsfilmen die Hauptrollen hatten, sind es bei dieser Disney-Produktion Videogame-Spielfiguren. Angesiedelt in dieser sehr speziellen Welt, hat Regisseur Rich Moore („The Simpsons“) grossartig 'inszeniert’. Die erste Hälfte ist ‚pixartig’ innovativ und originell, die zweite Hälfte verfällt aber leider zuweilen in kitschige Disney-Clichés. Trotzdem, nachfolgende Animationsfilme werden es dieses Jahr schwer haben, diesen höchst amüsanten und tricktechnisch brillanten Videospiel-Nostalgie-3D-Kinospass zu toppen! Ein echtes Vergnügen, auch für Menschen, die keine Ahnung von Computerpielen haben! Dies auch, weil zwar die Figuren aus solchen stammen, die Spiele aber nur für den Film erfunden wurden.

FazitEine originelle Story und eine perfekte, liebevoll gestaltete 3-D-Animation. Intelligent und humorvoll. Ein top unterhaltsames Familienkinovergnügen! 
 
Benny Furth

alt
 

Wreck-It Ralph (Ralph reichts) / Animationskomödie in 3D / Regie: Rich Moore / USA 2012 / mit den Originalstimmen von: John C. Reilly, Sarah Silverman, Jack McBrayer, Jane Lynch u.a. / Deutsche Synchronstimmen: Marc Sway, Christian Ulmen, Anna Fischer u.a./ Verleih: Walt Disney Company Switzerland / 108 Minuten / Kinostart: 6. Dezember 2012

Eure Kommentare

Log Dich ein für deinen Kommentar

Kuster 12.12.2012 18:19
Super Film. Toll gemacht und lässt alte Erinnerungen wieder hochkommen. War begeistert.