Banner
Facebook Twitter

Total Recall

 

Total Recall: Cooles Hochglanz-Action-Remake eines 1990-Sci-Fi-Klassikers, rasant und effektvoll! (Trailer und Filmkritik)

Verlosung von Tickets & Goodies im August!  HIER

Inhalt: Obwohl Fabrikarbeiter Douglas Quaid (Colin Farrell) mit einer wunderschönen Frau verheiratet ist (Kate Beckinsale), die er sehr liebt, möchte er einen sogenannten ´Mind-Trip` erleben. Dies bei der Firma ´Rekall Inc.`, die ihre Dienste mit „ihre Träume werden bei uns in echte Erinnerungen verwandelt“ propagiert. Dort will er Urlaub vom frustrierenden Alltag nehmen. Er wünscht sich, zur Abwechslung ein Superspion zu sein. Doch als die Programmierung schiefgeht, wird aus ihm ein gejagter Mann. Von der Polizei verfolgt, verbündet sich Quaid mit der Rebellin Melina (Jessica Biel), um den verfolgten Chef (Bill Nighy) der Untergrund-Widerstandsbewegung zu finden. Fantasie und Wirklichkeit verschwimmen zunehmend und Quaid entdeckt plötzlich, wer er eigentlich wirklich ist, wen er liebt und was seine wahre Bestimmung ist ...

Kritik Wieder einmal ein Remake. Im Vergleich zum Original (siehe Inside) fallen vor allem bessere Spezialeffekte und die neue Parallelwelt auf. War diese, die feindliche Welt, im Original noch auf dem Mars, ist sie nun in „Total Recall“ auf der anderen Seite unseres Planeten. Eine gute Wahl ist Colin Farrell („The Way Back“, „Miami Vice“) als Douglas Quaid. Der teilweise etwas diffuse Plot mit offensichtlichen ‚Logiklöchern‘ beinhaltet auch einige aus dem Original übernommene Kleinsequenzen – manchmal sogar mit einem Augenzwinkern. Was die futurischen Welten anbelangt, sind sie grandios realisiert, ähneln aber teilweise stark anderen Sci-Fi -Klassikern. Wie zum Beispiel den regnerischen Sets aus „Blade Runner“.  

Fazit: Lautstarkes Remake eines Klassikers, mit tollem Actionspektakel und überraschenden Effekten. Sehr zu empfehlen für Jungs jeden Alters. 

Inside: Im Jahre 1990 verfilmte Paul Verhoeven bereits die Kurzgeschichte „We Can Remember It For You Wholesale“ von Philip K.Dirk als „Total Recall“ mit Arnold Schwarzenegger und Sharon Stone. In der Zwischenzeit ist der Streifen zum echten Kulturkino mutiert. Die Neufassung ist nun von Len Wiseman, dem „Underworld“(1 & 4)-Regisseur, adaptiert, respektive modernisiert worden. 

Benny Furth
alt
 

Total Recall / Sci-Fi-Actionthriller / Regie: Len Wiseman / USA 2012 / mit: Colin Farrell, Kate Beckinsale, Jessica Biel, Brian Cranston, John Cho, Bill Nighy u.a. / Verleih: Walt Disney Company / 121 Minuten / Kinostart: 23. August 2012

Eure Kommentare

Log Dich ein für deinen Kommentar

Kuster 22.10.2012 19:15
Nicht schlecht für ein Remake. Hat sogar ein paar witzige Anspielungen auf das Original.
lyraba 15.09.2012 20:27
Am Anfang sehr spannend und Actionreich, gegen Schluss, wie leider oft in Filmen, muss er fertig werden..die Liebe zum Detail am Anfang fehlt leider am Schluss.Jedoch nette Unterhaltung fuer einen verregneten Sonntagnachmittag..Den Film mit Arnie hatte ich etwas anders in Erinnerung..:)