Banner
Facebook Twitter

Bachelorette

 

Bachelorette: Vulgäre Junggesellinnen-Posse mit pseudo-feministischer Note (Trailer und Filmkritik)

Inhalt: Die ledige Perfektionistin Regan (Kirsten Dunst) hat ein Problem: ausgerechnet ihre übergewichtige Freundin Becky (Rebel Wilson) plant ihre Heirat mit einem vermögenden New Yorker. Regan soll die erste Brautjungfer spielen und sich für die Hochzeit was einfallen lassen. Regan trommelt ihre Freundinnen aus der High School-Zeit zusammen; Katie (Isla Fisher) und Gena (Lizzy Caplan). Doch die Vorbereitungen geraten ausser Kontrolle, als während einer chaotischen und enthemmten Junggesellinnenparty unter anderem auch das Brautkleid beschädigt wird. Nun beginnt die hektische Suche nach einer Schneiderin, um die Hochzeit von Becky nicht zu gefährden…

Kritik: Es könnte sein, dass sich Kirsten Dunst in ferner Zukunft wohl nur ungern an dieses Engagement erinnert. Warum sich die talentierte amerikanische Schauspielerin (Spider-Man-Trilogie, Melancholia) für diese weibliche ‚Hangover‘-Version entschieden hat, bleibt ein Rätsel. „Bachelorette“ ist 87 Minuten belangloses Dauergequatsche, mit teilweise höchst vulgären Gags und völlig unglaubwürdigen Figuren. Die fehlende männliche Originalität (wie eben in „Hangover“) wird mit dem F***-Wort kompensiert (gefühltes Ein-F***-Wort pro Filmminute). Pseudo-geistige Ergüsse wechseln ab mit Getratsche über ‚Magic Vaginas‘ und Strip-Dance-Shows. Auf diese Bachelorette-Filmparty kann man gerne verzichten. Ach Kirsten Dunst, für welchen Schmarren hast du nur dein Talent verschwendet?!    

Fazit: Der überflüssigste Leinwand-Junggesellinnen-Budenzauber. Ein Knüller nur für Kinogänger mit amerikanischem Brachialhumor-Schenkelklopfer-Gen. Für alle anderen eine Komödie ohne Niveau von der ersten bis zur letzten Filmminute.

Isabella Fischer

alt

Bachelorette (Die Hochzeit unserer dicksten Freundin) / Komödie / USA 2012 / Regie: Leslye Headland / mit Kirsten Dunst, Isla Fischer, Adam Scott u.a. / Verleih: Frenetic Films AG / 87 Minuten / Kinostart: 25. Oktober 2012

Eure Kommentare

Log Dich ein für deinen Kommentar

Kuster 03.11.2012 20:00
Darauf hat man lange gewartet um sich danach zu übergeben. So einen Quatsch können nur die Amis machen.
MK-Fan 26.10.2012 19:33
Von mir gar keine Kamera für diesen fürchterlichen, total unlustigen Schmarren